Coronavirus: Informationen zum kantonalen Personalrecht

Logo Kanton Bern / Canton de Berne
Arbeiten beim Kanton
  • de
  • fr

Coronavirus: Informationen zum kantonalen Personalrecht

Wichtig: Seit Juni 2020 gilt in der Schweiz die besondere Lage (siehe dazu Art. 6 Epidemiengesetz, EpG; SR 818.101). Die Kantone haben damit bei der Bekämpfung des Coronavirus ein stärkeres Mitspracherecht erhalten, als dies noch im Frühjahr unter der ausserordentlichen Lage der Fall war. Massnahmen, insbesondere jene für die Arbeitswelt, können somit national oder ausschliesslich in den Kantonen, also etwa im Kanton Bern gelten.

Der Bundesrat hat letztmals in den Sitzungen vom 8. und 17. September 2021 über die bisherigen nationalen Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus entschieden (mit Wirkung ab 20. September 2021). Unverändert blieb dabei die Homeoffice-Empfehlung sowie die Vorgabe, dass der Arbeitgeber – gestützt auf die Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) – entscheidet, wo und wann das Tragen einer Maske am Arbeitsplatz nötig ist. Gemäss Entscheid des Bundesrats sind die Arbeitgeber neu berechtigt, das Vorliegen eines Covid-19-Zertifikats bei ihren Arbeitnehmenden zu überprüfen, wenn dies der Festlegung angemessener Schutzmassnahmen oder der Umsetzung des Testkonzepts dient. Der Regierungsrat hat mit RRB 1084/2021 vom 15. September 2021 entschieden, (vorerst) bei den Mitarbeitenden keine Prüfung des Covid-19-Zertifikats vorzunehmen.

Vorbemerkung

Das vorliegende Merkblatt beantwortet zentrale Fragen (FAQ) des öffentlichen Dienstrechts des Kantons Bern im Zusammenhang mit der aktuellen Situation und Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19). Es wendet sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kantonsverwaltung, der Justiz sowie der kantonalen Hochschulen. Die im Merkblatt gemachten Aussagen können, je nach Lagesituation und Massnahmen des Bundes, ergänzt werden. Es ist deshalb stets auf den im Merkblatt angegebenen Stand zu achten. Die Angaben dieses Merkblatts finden Sie zudem als FAQ auf der Internetseite des Personalamts des Kantons Bern.

Wichtig: Wenn Sie Husten oder Fieber haben, gehen Sie nach Hause bzw. kommen Sie nicht zur Arbeit. Informieren Sie so rasch als möglich Ihre Vorgesetzten über die Abwesenheit.

Was können Sie weiter tun? Aktuelle medizinische Auskünfte und Empfehlungen erhalten Sie auf der Internetseite des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

FAQ

Dokumente

Die im Merkblatt gemachten Aussagen können, je nach Lagesituation und Massnahmen des Bundes, ergänzt werden. Es ist deshalb stets auf den im Merkblatt angegebenen Stand zu achten.

RRB und Allgemeines Schutzkonzept

Hotline

Falls Sie als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter zusätzliche personalrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus haben, so melden Sie sich auf dieser Hotline. Diese ist am Montag und am Donnerstag von 10.00 – 12.00 Uhr besetzt.

+41 31 636 74 00

Weitere Informationen

Laufend aktualisierte Informationen zur Lage im Kanton Bern:
www.be.ch/corona

Informationskampagne des Bundesamtes für Gesundheit:
«So schützen wir uns»

Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit für die Arbeitswelt:
Empfehlungen für die Arbeitswelt

Seite teilen
Personalamt des Kantons Bern
Hotline für personalrechtliche Fragen Coronavirus
Tel. +41 31 636 74 00

Montag und Donnerstag: 10.00 – 12.00 Uhr